Platzregeln

Platzregeln

1. Die Platzgrenze (Aus – Regel 18.2) ist durch weiße Pflöcke (der Spanndraht ist Bestandteil der Ausgrenze) oder Zäune gekennzeichnet.

2. Ungewöhnliche Platzverhältnisse (einschließlich unbewegliche Hemmnisse) (Regel 16.1)

  1. Boden in Ausbesserung ist mit blauen Pflöcken oder Markierungen gekennzeichnet. Von Boden in Ausbesserung darf nicht gespielt werden. Erleichterung gemäß Regel 16.1.
  2. Unbewegliche Hemmnisse, die straflose Erleichterung nach Regel 16.1 erlauben sind: Bäume und Sträucher mit Pflanzstock, Verbissschutz oder bis zur Höhe einer Driverlänge, Abschlagtafeln, Greifvogelsitze, Wegweiser, Richtungsmarkierun­gen (bunte Pflöcke).
  3. Bäume und Sträucher mit Rindenmulch: Liegt ein Ball auf dem Rindenmulch, so ist nach Regel 16.1 (Unbewegliches Hemmnis) zu verfahren.

3. Bewegliche Hemmnisse, die straflose Erleichterung nach Regel 15.2 erlauben sind: sonstige Wasserschläuche, Entfernungsmarkierungen.

4. Wintergrüns sind während der Sommerzeit „Boden in Ausbesserung“. Von ihnen darf nicht gespielt werden. Es muss Erleichterung nach Regel 16.1 in Anspruch genommen werden.

5. Hunde dürfen kurz angeleint mitgeführt werden.

6. Ready Golf – Spielen statt warten.

 

Etikette

  • Angemessene Golfbekleidung.
  • Keine Probeschläge auf den Abschlägen.
  • Pitchmarken auf den Grüns ausbessern.
  • Divots zurücklegen.
  • Zügiges Spieltempo (schnellere Flights durchspielen lassen).

(letzte Änderung: 21.03.2019)

Das könnte Sie auch interessieren:

Hier finden Sie alle Antworten zu Ihren Regelfragen :

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen